Interessantes aus Wissenschaft und Forschung

AKTUELL  |  ARCHIV  |  KONTAKT
 

 
Bestandsrückgänge beim Haussperling
Wird der Spatz zum „Arme-Leute-Vogel“?


Haussperling © Karl Dichtler / pixelio.de(umg.info 2008_06) Spatzen zählen seit Menschengedenken zur prägenden Tier­welt unserer Dörfer und Städte. Die Menschen haben diese Art zudem auch in anderen Kontinenten angesiedelt, sodass Haussperlinge in vielen Ländern zu den häufigsten Vögeln zählen. Seit einiger Zeit jedoch nehmen die Bestän- de der offensichtlich doch nicht so un­ver­wüstlichen Art in vielen Regionen Euro­pas stark ab. Diese Ent­wick­lung ist vor allem in wohlhabenden Städten und Dörfern zu be­oba­chten.
In Gegenden mit sterilen Gärten mit exotischen Pflanzen, kurz ge­schnit­ten­en Rasenflächen und perfekt gestutzten Hecken – Eigen­schaften vor allem „reicher Wohnviertel“ – finden Spatzen nur wenig Nahrung. Ein schlechter Ernährungszustand verringert die Über­le­bens­rate vor allem der Jungvögel. In sozial schwächeren Gegenden da­gegen wird oft weniger Wert auf eine „gepflegte“ Umgebung gelegt. Verwilderte Grünflächen, Unkräuter, Kleintierhaltung im Garten und Industriebrachen bieten ein reichhaltiges Nahr­ungs­an­ge­bot für Spatzen und auch andere Wildtiere. Mit dem sozialen Aufstieg eines Stadtteils sinkt der Anteil an Grünflächen und damit der Spatzen-­Lebensräume: Vorgärten müssen befestigten Parkplätzen und Garagen weichen. Ungenutzte Grundstücke werden rasch ver­baut. Durch diese Entwicklungen nehmen die Bestände des Haus­sper­lings ab. Zudem bieten moderne Gebäude mit glatten Fassaden und Flachdächern kaum geeignete Nistplätze für die höhlenbrütenden Spatzen, die alte und reperaturbedürftige Gebäude mit vielen Nischen und Hohlräumen unter dem Dach bevorzugen, wie sie vor allem in ärmeren Gegenden zu finden sind.


BTO (2008): Gardens crucial to sparrow succes. BTOnews 274: 10-12
Chamberlain, D. E, Toms, M. P., Cleary-McHarg, R. & A. N. Banks (2007): House sparrow (Passer domesticus) habitat use in urbanized landscapes. Journal of Ornithology 148 (4) 453-462
Shaw, L., Cham­ber­lain, D. & M. Evans (2008): The House Sparrow Passer dom­esticus in urban areas: reviewing a possible link between post-decline distribution and human socioeconomic status. Journal of Ornithology 149 (3): 293-299


Keywords: Haussperling, Siedlungsgebiet, Bestandsrückgang, soziale Schicht, Verwilderung
 

 


© UMG Umweltbüro Grabher | Meinradgasse 3, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 65564 | office@umg.at | www.umg.at